Tonatto 21 Artikel

Tonatto: Paradebeispiele der Haute Parfümerie Hinter dem... Wissens-Vorsprung

Seite 1 von 1
21 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 21

Tonatto

Tonatto: Paradebeispiele der Haute Parfümerie

Hinter dem italienischen Unternehmen Tonatto Profumi steht zunächst einmal ein großer Namen: Laura Tonatto. Sie entwickelte in den vergangenen zwei Jahrzehnten wahrhafte Parfümschätze und gilt als "Nase" Italiens. Vor wenigen Jahren übernahm ihre Tochter Diletta als CEO die geschäftliche und künstlerische Leitung des Duftimperiums mit dem Brand "Laura Tonatto", während Mama Laura ihr eigenes Label "Essenzialmente Laura" gründete. Für Parfümliebhaber hat das wenig verändert. Die Duftwelt Tonatto mit wohlklingenden und bekannten Parfüms wie Anni Venti, Plaisir, Sky oder Violette a Sydney steht weiterhin für Paradebeispiele der Haute Parfümerie.

Das Label "Laura Tonatto" wird von Tochter Diletta geführt

Der Geruchssinn, so die Philosophie der jungen Firmenchefin, müsse als Bindeglied zwischen Realität und Fantasie immer wieder geschärft, geschult und bewahrt werden. Unabdingbar verknüpft sind Parfüms für sie mit Kreativität, Leidenschaft, Naturverbundenheit und künstlerischer Ausdruckskraft. Man erfinde mit jedem Parfüm eine eigene Sprache und einen neuen Way of Life. Inspiriert wird sie dabei von italienischen Traditionen ebenso wie von der kosmopolitischen Erfahrung, die sie in Australien sammelte: Dort lebte die Duftexpertin acht Jahre lang und schätzte vor allem den Spirit of Life und die Liebe zur Natur der Australier.  

Wichtig ist Diletta Tonatto bei ihrer Arbeit die Verknüpfung von edlen Düften mit anderen Kunstformen. Diesem Anspruch verleiht die Unternehmerin in zahlreichen kulturellen und sozialen Projekten Ausdruck. So schuf sie in den Jahren 2011 und 2015 die Olfactory Galleries in Turin und Rom, die luxuriöse Düfte auf wundersame Weise mit anderen Meisterwerken verknüpfen - etwa mit den Arbeiten des unvergessenen italienischen Filmregisseurs Michelangelo Antonioni.

Die Tonatto-Düfte dürfen sich gut und gerne selbst kleine Kunstwerke nennen. Denn jedes einzelne Duftwerk wurde nach traditionsreicher Handwerkskunst erschaffen: Erfahrene Mitarbeiter (übrigens sind 70 Prozent der Beschäftigten Frauen) destillieren die kostbaren natürlichen Inhaltsstoffe per Hand. Tropfen für Tropfen, nie mehr als 50 Liter in einem Produktionsgang. Das garantiert die feine Balance zwischen Innovation und Tradition und macht jeden Duft des Hauses so selten kostbar. Aus den genauen Inhaltsstoffen und Rezepten der einzelnen Produkte macht das Unternehmen ein Geheimnis.
Von jedem Parfüm gibt es zusätzlich eine luxuriöse Körperpflegeserie (in der Body Collection) und einen entsprechenden Raumduft (in der Home Collection).

Parfumlounge Tipp: Olfactory Galleries

In den beiden olfaktorischen Galerien in Rom und Turin dürfen Besucher nicht nur alle Düfte, Pflegeprodukte und Accessoires des Hauses Tonatto in schöner Atmosphäre genießen. Vielmehr will das Unternehmen die olfaktorische Sinneserfahrung mit anderen Kunstformen verknüpfen: Malerei, Musik, Literatur, Film und Kunst werden in duftenden Installationen in Szene gesetzt. So lässt sich etwa Mozarts Zauberflöte auf ganz neue Art und Weise neu entdecken. Andererseits spielen in vielen Werken Düfte eine große Rolle. Man denke nur an Patrick Sußkinds "Parfüm". Wer in der Nähe ist: Die Olfactory Gallery in Turin liegt in der Via della Rocca, die Tonatto Gallery in Rom am Piazza di Pietra. Einfach mal reinschnuppern.

Parfumlounge Tipp: Ballon-Zerstäuber

Ein nicht nur dekoratives, sondern hilfreiches Accessoire wird bei vielen Düften der Nobelmarke Tonatto mitgeliefert: der luxuriöse Ballonzerstäuber. Der nostalgisch anmutende Retro-Pumpmechanismus sieht nicht nur sehr edel aus, sondern hilft auch beim Dosieren der wertvollen Essenzen. Feinster Duftnebel umhüllt alle Sinne.

© parfumlounge